Theater und Drogen

von

„Requisit“ spielte in der Elo

Organisiert von Bio-Lehrerin Theresia Leister, finanziell gesponsort von der R&V-Betriebskrankenkasse und dem Förderverein der Eleonorenschule, konnte der gesamte Jahrgang E an einem Unterrichtsvormittag Improvisationstheater genießen - und selbst anregen.
Denn die Schülerinnen und Schüler selbst lieferten den Theaterleuten Stichworte für die Spielszenen, so dass nach 80 Minuten, in denen es ausdrücklich nicht um Drogen- oder Suchtthemen ging, eine besondere Situation vorbereitet war: Ohne Lehrkräfte im Raum konnten im Anschluss an das Theaterspiel SchülerInnen mit den Schauspielern, allesamt als ehemals Abhängige erfahren im Umgang mit Sucht und Drogen, ganz außerhalb des üblichen Unterrichts in Kleingruppen ihre Fragen bearbeiten.
So hat das Zusammenspiel der Theaterleute aus Hattersheim mit den Schülerinnen und Schülern die Unterrichtseinheit zur Neurobiologie konkretisiert und hoffentlich lebenspraktisch nützlich werden lassen.

Zurück