OLED – was ist das?

Die Schülerinnen und Schüler des Neigungskurses Chemie ergründeten die Funktionsweise der OLED (organic light emitting diode) ihrer Handys und bauten exemplarisch im Unterricht OLEDs. In der Zukunft werden Handydisplays möglicherweise nicht mehr so schnell kaputt gehen, da diese biegsamer werden.

Was hat dir am Unterricht über die Energiewende am besten gefallen?
(Aussagen aus einem anonymen Fragebogen)

Dass wir selbst experimentieren durften und die naturwissenschaftlichen Hintergründe erklärt (bekommen) haben.

Die Videos zum Durchführen des Experimentes haben geholfen.

Es war im Vergleich zum normalen Unterricht viel praktischer. Die Animationen zur Erklärung haben mir gut gefallen.

Die Experimente waren sehr interessant. Außerdem wurde alles einfach und klar erklärt.

 

Die Unterrichtsreihe wurde durch das Netzwerk „Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht“ ermöglicht, dem die Eleonorenschule angehört. Dieses Netzwerk wurde vom ZFC im April 2013 gegründet.
Während der Schuljahre 2016/2017 und 2017/2018 wird eine Workshopreihe für Lehrkräfte zu den Themen "Organische Elektronik", "Brennstoffzellen" und "Industrie 4.0 / Digitalisierung" durchgeführt. Durch das Pilotprojekt des Hessischen Kultusministeriums werden MINT-Lehrkräfte in ihrer Unterrichtsplanung unterstützt. Die Netzwerktreffen fanden bisher in Frankfurt, Marburg, Darmstadt und Bensheim statt.
Ziel ist es den Schülerinnen und Schülern den Zusammenhang zwischen Unterrichtsinhalten und zukünftigen Berufsmöglichkeiten durch lebensnahe, zukunftsweisende Themen  anschaulich zu vermitteln. Themenschwerpunkte sind ressourceneffiziente Technologien, hierbei werden die Brennstoffzellentechnologie, die Organische Elektronik und virtuelle Kraftwerke betrachtet.

mehr über das ZFC und die Initiative …..

http://z-f-c.de/Projekte/schule-30-zukunftstechnologien-den-unterricht-0

I. Schmitt-Vogt (06/17)